Flugzeugtyp-Details: Embraer E-195

Bild einer E-195

Die Embraer E-Jets sind eine Flugzeugfamilie des brasilianischen Flugzeugherstellers Embraer. Es sind zweistrahlige Kurzstreckenflugzeuge für 80 bis 124 Passagiere. Die Familie umfasst die Modelle Embraer 170, 175, 190 und 195, die weitgehend identische Systeme haben und sich nur durch Rumpflänge und Passagierkapazität unterscheiden.

Als Antwort auf die deutsche Dornier 728/928 kündigte Embraer die Modelle Embraer 170 und 190 im Februar 1999 an. Offiziell wurde das Programm am 14. Juni 1999 auf der Pariser Luftfahrtschau mit der Schweizer Regional-Airline Crossair als Erstkunde gestartet.
Die Embraer 170 war das erste Mitglied dieser Flugzeugfamilie, vollführte ihren Roll-Out am 29. Oktober 2001 und flog erstmals am 19. Februar 2002. Die Zulassung folgte im Februar 2004, worauf ab März desselben Jahres mit den Auslieferungen an die Erstkunden LOT, US Airways und Alitalia begonnen wurde.

Charakteristisch für die Flugzeugfamilie ist der relativ lange, aber schmale Doppelkreis-Rumpf mit Zwei-Plus-Zwei-Bestuhlung anstelle der von Dornier umgesetzten Zwei-Plus-Drei-Bestuhlung.

Lange Zeit waren diese Embraer-Regional-Jets konkurrenzlos, nachdem Dornier trotz der Übernahme durch Fairchild Insolvenz anmelden und dadurch das eigentlich modernere 728/928-Programm stoppen musste. Die einzigen verbliebenen Konkurrenten, Bombardiers CRJ700/900, verkauften sich zwischenzeitlich aufgrund des geringeren Komforts deutlich schlechter, konnten aber wegen des niedrigeren Kerosinverbrauchs wieder Aufträge erhalten.

Hersteller: Embraer
Typ: E-195
Triebwerke: 2x General Electric CF34-10E
Länge: 38,65 m
Spannweite: 28,72 m
MTOM: 52290 kg Piloten: 2
MLAM: 45800 kg Flugbegleiter: 2
DOM: 28848 kg Passagiere: 120
Gipfelhöhe: 41000 ft Reichweite: 2593 km
Reisegeschwindigkeit: 870 km/h
Flugzeugliste
Registrierung Taufname
GESAMT: 6
D-AGWA Mozart
D-AGWB Brahms
D-AGWC Händel
D-AGWD Beethoven
D-AGWE Strauss
D-AGWF Offenbach